RSS Newsfeeds

Nachfolgende Applikationen und Berichte verlinken auf fremde Netzseiten, die nicht im Einfluss- und Verantwortungsbereich des Inhabers dieser Internetseiten liegen. Mit Klick auf einen Link verlassen Sie diese Internetseiten.

k

Buchhalterseite News-Rss

Pflicht zur elektronischen Übermittlung der Anlage EÜR

Do 17 Mai 2018 09:26:35 CEST

Die Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen informiert über die Pflicht zum Ausfüllen der Anlage EÜR und zur elektronischen Übermittlung der Anlage EÜR. Nur noch in Ausnahmefällen muss die Anlage EÜR nicht verwendet oder elektronisch übermittelt werden.

Abfindung und Schadensersatz des Arbeitgebers bei Auflösung des Arbeitsvertrags

Mi 16 Mai 2018 11:44:01 CEST

Leistet der Arbeitgeber aufgrund einer Vereinbarung zwecks Auflösung des Arbeitsvertrags mehrere Zahlungen als Ersatz für entgangene und entgehende Einnahmen, sind diese grundsätzlich einheitlich zu beurteilen. Dies gilt jedoch nicht, wenn einzelne Zahlungen zusätzlich zur Abfindung über das Übliche hinausgehen. Für jede einzelne Teilleistung muss geprüft werden, ob es sich um eine Abfindung oder um nicht steuerbaren Schadensersatz handelt.

Keine Pauschalsteuer für Sachprämien an externe Fachverkäufer

Di 15 Mai 2018 12:55:56 CEST

Die Gewährung einer Sachprämie durch einen Großhändler an externe Fachverkäufer unterliegt nicht der sog. Pauschalsteuer für Geschenke und Zuwendungen an Geschäftsfreunde. Es handelt sich bei diesen Sachprämien nämlich nicht um Zuwendungen, die zusätzlich zur vereinbarten Leistung erbracht werden.

Neue Größenklassen für die Außenprüfung ab 2019

Di 08 Mai 2018 11:28:02 CEST

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat neue Größenklassen für die Außenprüfung veröffentlicht, die ab 1.1.2019 gelten. Die Einstufung in eine Größenklasse hat Einfluss auf die Häufigkeit von Außenprüfungen und den Prüfungszeitraum.

Übernahme der Beiträge für Berufshaftpflichtversicherung einer angestellten Anwältin ist Arbeitslohn

Do 03 Mai 2018 12:48:59 CEST

Die Übernahme von Beiträgen für eine angestellte Rechtsanwältin für deren Berufshaftpflichtversicherung, für deren Mitgliedschaften in der Rechtsanwaltskammer und im Deutschen Anwaltsverein und die Übernahme der Umlage der Rechtsanwaltskammer für das elektronische Anwaltspostfach stellen Arbeitslohn dar. Der Arbeitgeber muss insoweit Lohnsteuer einbehalten und an das Finanzamt abführen.

Einlage einer wertgeminderten wesentlichen Beteiligung

Mi 02 Mai 2018 09:05:51 CEST

Wird eine wesentliche Beteiligung an einer GmbH, die zunächst im Privatvermögen gehalten wird und deren Wert bereits gesunken ist, in das Betriebsvermögen eingelegt, ist die Beteiligung mit den ursprünglichen Anschaffungskosten und nicht mit dem gesunkenen Wert zu aktivieren.

Bundesfinanzministerium hält am sog. Sanierungserlass in Altfällen fest

Mo 30 Apr 2018 09:18:32 CEST

Das Bundesfinanzministerium hält in Altfällen, in denen ein Sanierungsgewinn bis einschließlich 8.2.2017 entstanden ist, an seinem sog. Sanierungserlass fest. Damit kann die Steuer, die auf den Sanierungsgewinn entfällt, erlassen werden. Das BMF widerspricht mit seinem neuen Schreiben der aktuellen ungünstigen Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs.

Schulhund steuerlich nicht absetzbar

Do 26 Apr 2018 11:33:52 CEST

Eine Lehrerin kann die Kosten für ihren Hund, den sie im Unterricht als sog. Schulhund einsetzt, nicht als Werbungskosten absetzen. Der Hund dient nämlich nicht nur beruflichen Zwecken, sondern ist auch ein privates Haustier.

Ermäßigter Umsatzsteuersatz für Hauswasseranschluss

Mi 25 Apr 2018 09:20:22 CEST

Das Legen eines Hauswasseranschlusses durch einen Bauunternehmer unterliegt dem ermäßigten Umsatzsteuersatz für Trinkwasser von 7%. Der ermäßigte Umsatzsteuersatz setzt nicht voraus, dass der Hauswasseranschluss von dem Wasserversorgungsunternehmen gelegt wird.

Dokumentation für das PC-Kassensystem kann auch gespeichert werden

Mo 23 Apr 2018 12:47:55 CEST

Die Organisationsunterlagen einer elektronischen Kasse bzw. eines PC-Kassensystems müssen dem Finanzamt nicht in Papierform vorgelegt werden, sondern können auch auf dem Gerät gespeichert werden. Das Finanzamt darf im Fall der Speicherung also nicht von einem Mangel der Kassenbuchführung ausgehen und allein deshalb eine Hinzuschätzung vornehmen.

..

 

 

.

Haufe: Personal

New Work: Millenials fordern für die Zukunft der Arbeit "soziale Organisation"

Fr 18 Mai 2018 13:02:19 CEST

Zusatzleistungen : Mehr Motivation für 76 Euro im Monat

Fr 18 Mai 2018 11:41:47 CEST

Flexible Arbeitszeit: Mehr Beweglichkeit bei der Arbeitszeit

Fr 18 Mai 2018 02:00:00 CEST

Multi-Jobber: Mehrfachbeschäftigung: Wenn ein Job nicht mehr zum Leben reicht

Do 17 Mai 2018 04:00:00 CEST

Interview mit Dietmar Welslau: "Die Zukunft braucht eine neue Jobarchitektur"

Do 17 Mai 2018 03:30:00 CEST

Weisungsrecht: Versetzung: Die Grenzen des Direktionsrechts beachten

Do 17 Mai 2018 02:15:00 CEST

Duzt Du schon oder siezen Sie noch – im Bewerbungsprozess?

Mi 16 Mai 2018 10:11:50 CEST

Religionsfreiheit: Kopftuchverbot: ArbG Berlin bestätigt Berliner Neutralitätsgesetz

Mi 16 Mai 2018 09:29:30 CEST

HR Innovation Award: Hohe Aufmerksamkeit für HR-Innovationen

Mi 16 Mai 2018 09:11:33 CEST

Keine 37b-Pauschalsteuer für Verkäufer-Sachprämien

Di 15 Mai 2018 13:59:34 CEST

.

.

Haufe: Steuer

FG Kommentierung: Verkehrswertermittlung eines Mietwohngrundstücks

Fr 18 Mai 2018 09:57:57 CEST

BMF: Besteuerung des Arbeitslohns nach DBA

Fr 18 Mai 2018 07:00:00 CEST

BFH Kommentierung: Der BFH kippt das Vorschaltmodell in der Landwirtschaft

Fr 18 Mai 2018 00:00:00 CEST

BFH Überblick: Alle am 16.5.2018 veröffentlichten Entscheidungen

Do 17 Mai 2018 11:32:40 CEST

SenFin Bremen: Erhöhung der Freigrenze bei Körperschaft- und Gewerbesteuer

Do 17 Mai 2018 08:42:32 CEST

FG Münster: Gründerzuschüsse des EXIST-Programms sind keine Sonderbetriebseinnahmen

Do 17 Mai 2018 08:20:45 CEST

FG Münster: Gewinnverteilung zwischen Komplementär-GmbH und Kommandististen

Do 17 Mai 2018 08:13:13 CEST

FinMin Saarland: Umstellung der Steuernummern für Körperschaften und Personengesellschaften

Do 17 Mai 2018 08:06:23 CEST

BFH Kommentierung: Krankheits- und Beerdigungskosten als außergewöhnliche Belastung

Mi 16 Mai 2018 12:36:10 CEST

BFH Kommentierung: Verlustabzug beim Anlagebetrug mit nicht existierenden Blockheizkraftwerken

Mi 16 Mai 2018 12:15:00 CEST

.

.

Haufe: Finance

Excel-Tipp: Mit der F4-Taste Zeit sparen

Mo 21 Mai 2018 00:00:00 CEST

European Financial Reporting Advisory Group: EFRAG lehnt ED/2018/1 zu IAS 8 vorläufig ab

Do 17 Mai 2018 00:00:00 CEST

Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW): Entwürfe neuer IFRS-Modulverlautbarungen veröffentlicht

Mi 16 Mai 2018 00:00:00 CEST

Excel-Tipp: Nach Farbe filtern

Di 15 Mai 2018 00:00:00 CEST

Häusliches Arbeitszimmer: Bundesfinanzministerium zieht rote Linien neu

Mo 14 Mai 2018 00:00:00 CEST

Studium im (Un-)Ruhestand: Ins Blaue studieren macht das Finanzamt nicht mit

Mi 09 Mai 2018 00:00:00 CEST

BFH-Kommentierung: Elektronische Kassenführung und Schätzungsbefugnis der Finanzverwaltung

Di 08 Mai 2018 00:00:00 CEST

Aus der Praxis - für die Praxis: Rückstellungen für die Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen

Mo 07 Mai 2018 00:00:00 CEST

Ursprung der Blockchain und somit des Bitcoin

Fr 04 Mai 2018 05:00:00 CEST

BMF: Elektronische Formulare zur Körperschaftsteuererklärung 2017 erst ab Ende Juli

Do 03 Mai 2018 00:00:00 CEST

.

.

.

RSS-Feed zum Thema Steuern

Anwendung neuer BFH-Entscheidungen

Mi 16 Mai 2018 00:00:00 CEST
Die Finanzverwaltung hat beschlossen, die folgenden Entscheidungen des Bundesfinanzhofs in Kürze im Bundessteuerblatt Teil II zu veröffentlichen. Damit werden zugleich die Finanzbehörden die Entscheidungen allgemein anwenden.

Umsatzsteuer; Haftung nach § 13c UStG bei Abtretungen im Rahmen von Factoring

Mo 14 Mai 2018 00:00:00 CEST
Im Hinblick auf die zum 1. Januar 2017 in Kraft getretene Gesetzesänderung des § 13c Abs. 1 UStG wird es für vor dem 1. Januar 2017 wirksam abgetretene Forderungen im Rahmen von Forderungsverkäufen, deren Gegenleistung für die Abtretung in Geld besteht, nicht beanstandet, wenn der Haftungsschuldner sich auf die Anwendung des Abschnitts 13c.1 Abs. 27 UStAE beruft. Hinweis auf die Publikation „Anwendung neuer BFH-Entscheidungen“.

Ergebnisse der 153. Sitzung des Arbeitskreises „Steuerschätzungen“ vom 7. bis 9. Mai 2018 in Mainz

Mi 09 Mai 2018 14:25:00 CEST
Nach der Prognose des Arbeitskreises „Steuerschätzungen“ ergeben sich auch in den nächsten Jahren höhere Steuereinnahmen. Die Steuereinnahmen werden auf 905,9 Milliarden Euro im Jahr 2022 ansteigen. Dies umfasst die Bundesebene, aber auch Länder und Gemeinden. Zu diesem Ergebnis kommt der Arbeitskreis in seiner 153. Sitzung.

Ergebnisse der 153. Sitzung des Arbeitskreises "Steuerschätzungen" vom 7. bis 9. Mai 2018 in Mainz

Mi 09 Mai 2018 00:00:00 CEST
Die Ergebnisse der Steuerschätzung vom 9. Mai 2018 erhalten Sie hier sowohl im PDF- als auch im Excel-Dateiformat zum Download.

Steuerliche Behandlung des Arbeitslohns nach den Doppelbesteuerungsabkommen

Do 03 Mai 2018 00:00:00 CEST
Das BMF-Schreiben zur Besteuerung des Arbeitslohns nach den Doppelbesteuerungsabkommen vom 12. November 2014 wurde von einer Bund-Länder-Arbeitsgruppe überarbeitet. Die Neufassung wurde an die aktuellen Entwicklungen in der OECD und der Rechtsprechung sowie die zwischenzeitlich eingetretene Rechtsänderungen angepasst. Das BMF-Schreiben vom 12. November 2014, BStBl I S. 1467, wurde aufgehoben und durch das Schreiben vom 3. Mai 2018 ersetzt. Das BMF-Schreiben vom 21. Juli 2005 (Merkblatt zur Steuerfreistellung ausländischer Einkünfte gemäß § 50d Abs. 8 EStG), BStBl I S. 821 wurde aufgehoben und die Regelungen in das Schreiben vom 3. Mai 2018 aufgenommen.

Umsatzsteuer-Umrechnungskurse, monatlich fortgeschriebene Übersicht der Umsatzsteuer-Umrechnungskurse 2018

Mi 02 Mai 2018 00:00:00 CEST
Gesamtübersicht für das Jahr 2018 über die gemäß § 16 Abs. 6 Satz 1 UStG monatlich festgesetzten Umsatzsteuer-Umrechnungskurse

Allgemeine Informationen zur Umsetzung der datenschutzrechtlichen Vorgaben der Artikel 12 bis 14 der Datenschutz-Grundverordnung in der Steuerverwaltung

Di 01 Mai 2018 00:00:00 CEST
Im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder wird mit dem BMF-Schreiben vom 1. Mai 2018 das allgemeine Informationsschreiben zur Umsetzung der datenschutzrechtlichen Vorgaben der Artikel 12 bis 14 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in der Steuerverwaltung bekannt gemacht.

1) Kassenmäßige Steuereinnahmen nach Steuerarten und Gebietskörperschaften (Aktuelle Ergebnisse)

Fr 20 Apr 2018 08:00:00 CEST
Die Steuereinnahmen am aktuellen Rand finden Sie hier als Pdf- und xlsx-Dokumente zum Download.

Entwicklung der Steuereinnahmen

Fr 20 Apr 2018 08:00:00 CEST
Aktuelle Daten und historische Zeitreihen

Übersicht über die Zahlen zur Lohnsteuer 2018

Mi 18 Apr 2018 00:00:00 CEST
In einer tabellarischen Übersicht sind die wichtigsten ab 1. Januar 2018 geltenden Zahlen zur Lohnsteuer zusammengestellt.

Fünftes Vermögensbildungsgesetz (5. VermBG); Elektronische Vermögensbildungsbescheinigung (Frist für die Übermittlung und Härtefallregelung)

Di 17 Apr 2018 00:00:00 CEST
Unter Bezugnahme auf das Ergebnis der Erörterungen mit den obersten Finanzbehörden der Länder wird mit BMF-Schreiben vom 17. April 2018 die Frist für die elektronische Übermittlung der elektronischen Vermögensbildungsbescheinigung einmalig für das Anlagejahr 2017 um sechs Monate verlängert und es wird zur Härtefallregelung Stellung genommen.

Einzelfragen zur Abgeltungsteuer; Ergänzung des BMF-Schreiben vom 18. Januar 2016 (BStBl I S. 85)

Do 12 Apr 2018 00:00:00 CEST
Hierzu: BMF-Schreiben vom 12. April 2018, mit dem das BMF-Schreiben vom 18. Januar 2016 (BStBl I S. 85) geändert wird (siehe auch BMF-Schreiben vom 3. Mai 2017).

Anwendungsfragen zum Investmentsteuergesetz in der am 1. Januar 2018 geltenden Fassung (InvStG 2018); Fristverlängerung zur Veröffentlichung der Besteuerungsgrundlagen bei Investmentfonds mit kalenderjahrgleichem Geschäftsjahr

Mo 09 Apr 2018 00:00:00 CEST
Das Bundesministerium der Finanzen hat im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder die Frage beantwortet, ob die verlängerte Frist für die Veröffentlichung der Besteuerungsgrundlagen nach § 56 Absatz 1 Satz 4 InvStG über den Wortlaut hinaus auch bei Investmentfonds mit kalendergleichem Geschäftsjahr anzuwenden ist.

Entlastung vom Steuerabzug vom Kapitalertrag bei ausländischen Gesellschaften (§ 50d Abs. 3 EStG); Unionsrechtskonforme Anwendung

Mi 04 Apr 2018 00:00:00 CEST
Der Gerichtshof der Europäischen Union hat mit Urteil vom 20. Dezember 2017 in den verbundenen Rechtssachen C 504/16 und C 613/16 (Deister Holding u. a.) entschieden, dass Art. 1 Abs. 2 i. V. m. Art. 5 Abs. 1 der Richtlinie 90/435/EWG sowie Art. 49 AEUV einer nationalen Vorschrift wie § 50d Abs. 3 EStG in der Fassung des Jahressteuergesetzes 2007 vom 13. Dezember 2006 (BGBl. I S. 2878) entgegenstehen. Diese verbindliche Auslegung des Unionsrechts ist auf die gleich lautenden Bestimmungen der aktuell geltenden Art. 1 Abs. 4 und Art. 5 der Richtlinie 2011/96/EU sowie insoweit auf § 50d Abs. 3 EStG in der aktuell geltenden Fassung des Gesetzes zur Umsetzung der Beitreibungsrichtlinie sowie zur Änderung steuerlicher Vorschriften vom 7. Dezember 2011 (BGBl. I S. 2592) zu übertragen, als diese Fassung des § 50d Abs. 3 EStG mit der Fassung des Jahressteuergesetzes 2007 übereinstimmt. Unter Bezugnahme auf das Ergebnis der Erörterungen mit den Vertretern der obersten Finanzbehörden der Länder regelt das BMF-Schreiben vom 4. April 2018, was für die Anwendung von § 50d Abs. 3 EStG gilt.

.

.

.

Bundesbank - Aktuell

Bankstellenentwicklung im Jahr 2017

Do 17 Mai 2018 16:00:00 CEST
Die Konsolidierung im deutschen Bankensektor hat sich 2017 fortgesetzt. Die Gesamtzahl der Kreditinstitute in Deutschland ging im Jahresverlauf um 3,4 % zurück. "Das herausfordernde Wettbewerbsumfeld und insbesondere das anhaltend niedrige Zinsniveau machen den Instituten zu schaffen und veranlassen sie zu deutlichen Kosteneinsparungen", kommentierte Bundesbankvorstand Joachim Wuermeling die Entwicklung.

Hoher Nettoabsatz am deutschen Rentenmarkt im März 2018

Fr 11 Mai 2018 14:45:00 CEST
Das Brutto-Emissionsvolumen am deutschen Rentenmarkt lag im März 2018 mit 103,2 Mrd € über dem Niveau des Vormonats (99,4 Mrd €). Nach Abzug der Tilgungen und bei Berück-sichtigung der Eigenbestandsveränderungen der Emittenten wurden im Ergebnis Schuldver-schreibungen für 17,1 Mrd € am heimischen Rentenmarkt begeben.

Die deutsche Zahlungsbilanz im März 2018

Fr 11 Mai 2018 14:30:00 CEST
Die deutsche Leistungsbilanz verzeichnete im März 2018 einen Überschuss von 29,1 Mrd €. Das Ergebnis lag um 7,4 Mrd € über dem Niveau des Vormonats. Dahinter stand eine Ausweitung des Aktivsaldos insbesondere im Warenhandel, aber auch im Bereich der "unsichtbaren" Leistungstransaktionen, die Dienstleistungen sowie Primär- und Sekundäreinkommen umfassen.

Abschied

Fr 04 Mai 2018 16:00:00 CEST

Moderate Ausweitung der Direktinvestitionsbestände im Jahr 2016

Mo 30 Apr 2018 10:00:00 CEST
Die deutschen Direktinvestitionsbestände im Ausland sind 2016 deutlich langsamer gewachsen als im Jahr davor. Ursächlich hierfür waren die niedrigeren positiven Bewertungseffekte aus Wechselkursänderungen sowie geringere Neuanlagen in Beteiligungskapital. Die ausländischen Direktinvestitionen in Deutschland haben, wie in den vergangenen Jahren, nur verhalten zugelegt. 

Digitales Geld – Gefahr oder Chance?

Di 24 Apr 2018 18:00:00 CEST

April-Ergebnisse der Umfrage zum Kreditgeschäft (Bank Lending Survey) in Deutschland

Di 24 Apr 2018 10:00:00 CEST
Im ersten Quartal 2018 wurden die Kreditrichtlinien wurden in allen drei erfragten Kreditsegmenten gelockert. Das ergab die jüngste Umfrage zum Kreditgeschäft unter den in Deutschland ansässigen befragten Banken.

Monatsbericht - April 2018

Mo 23 Apr 2018 12:00:00 CEST
Der Monatsbericht April 2018 erläutert die jüngsten Entwicklungen und Einflussfaktoren des Lohnwachstums in Deutschland und enthält einen Beitrag zu dem Thema Deutsches Auslandsvermögen: neue statistische Konzepte und Ergebnisse seit der Finanzkrise. Ferner werden aktuelle regulatorische Entwicklungen im Zahlungsverkehr sowie bei der Wertpapier- und Derivateabwicklung beschrieben und die methodischen Grundlagen zur Berechnung der Maastricht-Schulden und deren Verlauf in Deutschland erörtert.

.